Bei den BMW Open by American Express vom 23. 4. - 1. 5. 2022 werden wahrscheinlich wieder Zuschauer die Anlage füllen. Foto: Gettyimages

Von Gerhard Fuhrmann

Die BMW Open werden die BMW Open by American Express. Für das traditionsreiche ATP 250er Turnier konnte mit American Express ein starker Presenting-Partner und weltweit führender Anbieter von Kreditkarten, Reise- und Lifestyle-Services langfristig gewonnen werden. Das Unternehmen macht somit den ersten Schritt in den deutschen Profi-Tennissport und wird bei der 106. Turnierauflage vom 23. April bis 1. Mai 2022 erstmalig das Sandplatzturnier beim MTTC Iphitos präsentieren.

Vielleicht kann Alexander Zverev nach 2018 wieder die BMW Open gewinnen. Foto: Gettyimages

Absolute Weltklasse auch sportlich gesichert
Erstmalig ist es den Veranstaltern der BMW Open by American Express gelungen, zwei Top Ten-Spieler für das ATP 250er Turnier zu verpflichten. Alexander Zverev, diesjähriger Olympiasieger und ATP Weltmeister, wird auch in den kommenden beiden Jahren, 2022 und 2023 bei den BMW Open by American Express aufschlagen. Der 24-jährige Sieger aus 2017 und 2018, der in diesem Jahr mit sechs Titeln an der Zahl die meisten auf der Tour für sich entscheiden konnte, kehrt immer gerne nach München zurück. „Ich fühle mich sehr wohl in München. Es ist ein besonderer Ort für mich und ich freue mich schon, im kommenden Jahr meinen dritten Titel anzugreifen“, so Zverev voller Vorfreude auf 2022.

Neben Zverev wird Casper Ruud, aktuell die Nummer 8 der Welt, in München aufschlagen. Der 23-jährige Norweger legte im vergangenen Jahr einen der steilsten Aufstiege der Tour hin, gewann gleich sechs ATP-Turniere in den vergangenen neun Monaten! So auch kürzlich das Turnier in Buenos Aires, bei dem sich der Sandplatzspezialist nach Verletzungspause sehr eindrucksvoll zurückmelden konnte. Auch München ist für Casper Ruud alles andere als unbekanntes Terrain, so erhielt er im Jahr 2017 und 2018 als Teenager eine Wildcard und konnte sich 2021 bereits bis ins Halbfinale spielen.

Der Norweger Casper Ruud gewann sechs ATP-Turniere in den vergangenen neun Monaten. Foto: Gettyimages

„Casper ist einer der aktuell aufstrebendsten Spieler der Tour und ich freue mich persönlich sehr, dass wir ihn weiterhin für die BMW Open by American Express verpflichten konnten. Er spiegelt perfekt unsere Philosophie junger, ambitionierter Spieler wider, denen wir langfristig ein optimales Umfeld in München geben möchten“, so Turnierdirektor Patrik Kühnen. Auch der Norweger selbst ist heiß auf den Center Court beim MTTC Iphitos: „Ich freue mich sehr, nach München zurückzukommen und werde natürlich alles daransetzen, meinen ersten Titel auf deutschem Boden zu holen!“

Bei den BMW Open by American Express vom 23. 4. – 1. 5. 2022 werden wahrscheinlich wieder Zuschauer die Anlage füllen. Foto: Gettyimages

Viertelfinale – Finale ausverkauft / Ruud startet Donnerstag / Zverev am Mittwoch
In die BMW Open by American Express 2022 starten wird Casper Ruud nach aktuellen Planungen am Turnierdonnerstag, der Olympiasieger und zweimalige Champion Alexander Zverev am Turniermittwoch. BesucherInnen, die Zverev und Ruud noch live auf dem Center Court erleben möchten, sollten sich daher bald ihre Tickets für Mittwoch und Donnerstag sichern. „Wir erleben eine super Resonanz im Ticketverkauf, das Finalwochenende sowie auch der Viertelfinaltag sind bereits ausverkauft. Weltklassetennis gibt es aber natürlich ab Tag 1, Tickets sind von Montag bis Donnerstag noch für alle Kategorien erhältlich“, sagt Stefan Zant, Geschäftsführer der veranstaltenden Agentur MMP Event.

Infos:
www.bmwopen.de
www.iphitos.de
www.mmpevent.de
www.americanexpress.com/de-de/

Written By
More from News Redaktion
Saisonvorbereitung mit ever-court in Tunesien
Von Gerhard Fuhrmann Wegen Corona konnte im März letzten Jahres der 30....
mehr lesen
Leave a comment