BMW Open by FWU: Zverev vs. Kohlschreiber?

Vielleicht steht Alexander Zverev bei den BMW Open by FWU wieder im Finale. Foto: Alexander Hassenstein/BMW Open by FWU

Von Gerhard Fuhrmann

Einheimische und ausländische Tennisfans können sich freuen: Die BMW Open by FWU – „das härteste Sandplatzturnier der Welt“ lockt vom 27. April bis 5. Mai 2019 mit einem Weltklasse-Spielerfeld und gesellschaftlichen Events auf die Iphitos-Anlage am Münchner Aumeister.

Vielleicht steht Alexander Zverev bei den BMW Open by FWU wieder im Finale. Foto: Alexander Hassenstein/BMW Open by FWU

Auch dieses Jahr präsentiert Turnierdirektor Patrick Kühnen ein international gut aufgestelltes Starterfeld, das um das knapp 600.000 Euro Rekordpreisgeld spielt. Mit Titelverteidiger Alexander Zverev (ATP-Weltrangliste 3) kommt das Zugpferd des deutschen Herren-Tennis in die bayerische Landeshauptstadt. Doch auch Rekordsieger Philipp Kohlschreiber (drei Turniersiege) will bei seiner Lieblingsveranstaltung („werde auf jeden Fall mein Bestes geben“) ein Wörtchen im Kampf um den Turniersieg mitreden. Neben den beiden steht mit Jan-Lennard Struff (45) ein weiterer Deutscher im Hauptfeld. Mit Marco Cecchinato (16), Kyle Edmund (22), Diego Schwartzmann (24) und FWU-Botschafter Roberto Bautista Agut (25) schlagen insgesamt sechs aktuelle oder ehemalige Top-20 Spieler auf. Als Youngster macht der Franzose Ugo Humbert (63) auf sich aufmerksam. Der 20-jährige wird, wie auch der Brite Kyle Edmund, zum ersten Mal in München auftreten. Dazu kommen noch der Turniersieger von 2014, Martin Klizan (48), Guido Pella (32), Marton Fucsovics (36), Radu Albot (46), Andreas Seppi (47), Matteo Berrettini (52), Juan Ignacio Londero (66), Benoit Paire (67),
Christian Garin (70), Denis Kudla (71) und Taro Daniel (72). Dazu kommen noch drei Spieler mit Wildcard, vier Qualifikanten und zwei Special Exempts, die das 28er-Spieler-Tableau vervollständigen.

Philipp Kohlschreiber, der sich bei den BMW Open by FWU schon immer wohl fühlte, will auch dieses Jahr punkten: „Ein vierter Sieg wäre schön, daher werde ich alles dafür geben, am 5. Mai wieder im Finale zu stehen.“ Das traut ihm Patrick Kühnen jedenfalls zu: „Der Sieg von Philipp gegen Novak Djokovic in Indian Wells hat eindrucksvoll gezeigt, dass mit ihm immer zu rechnen ist, zumal er hier in München sein bestes Tennis abrufen kann.“

Wimbledonsieger Michael Stich bekommt Iphitos-Award
Ein weiteres Highlight der BWM Open by FWU ist die jährlich stattfindende Players Night auf der Turnieranlage. Im Rahmen des gesellschaftlich angesehenen Events mit zahlreichen Gästen aus Sport, Showbiz, Wirtschaft und Politik wird in diesem Jahr Wimbledon- und Olympiasieger Michael Stich mit dem Iphitos-Award für seine Lebensleistung und die Verdienste um den Tennissport ausgezeichnet. Der Iphitos-Award wird seit mehreren Jahren an Persönlichkeiten aus dem Sport verliehen. 2018 erhielt Alexander Zverev den Preis aus den Händen von Boris Becker, der wiederum ein Jahr zuvor den Award überreicht bekam.

Ronan Keating Stargast der FWU-Night
Neben dem internationalen Weltklasseflair auf und neben den Courts wird ein weiterer internationaler Topstar für Aufmerksamkeit sorgen. Der irische Popsänger Ronan Keating wird der diesjährige Stargast auf der legendären FWU-Night am 4. Mai sein, zu der der Turnier-Presenter regelmäßig einlädt. Knapp 200 Gäste werden in den Genuss kommen, Keating live und in exklusivem Ambiente zu sehen. Das Besondere: „Wie in den letzten Jahren, dürfen wir auch dieses Jahr wieder über 50 Turniergäste zum Event begrüßen, die jeden Tag auf dem Center Court Karten für die FWU Night gewinnen können“, so Alexander Dirrheimer, Head of Marketing des Presentingsponsors FWU.

Es gibt noch Karten!
Eintrittskarten für die Hauptrunde vom 29. April bis 5. Mai und das Qualifikations-Wochenende (27./28. April) sind online unter www.bmwopenbyfwu.de erhältlich. Ein Ticket kostet im Vorverkauf zwischen zwölf Euro für den Qualifikations-Samstag und 77,- Euro für das Hauptfeld in der besten Kategorie. Kinder und Jugendliche erhalten Ermäßigungen. Kinder unter sechs Jahren erhalten – in Begleitung eines Erwachsenen – freien Eintritt. Dauerkarten und individuelle VIP-Arrangements können telefonisch beim Veranstalter geordert werden.

Bayerisches Fernsehen überträgt LIVE
Tennisfans die es nicht auf die Turnieranlage schaffen, können das Turnier ab dem Viertelfinale LIVE im Bayerischen Fernsehen verfolgen. Der BR überträgt bis zum Finale täglich ab 13.30 Uhr das „Match of the day“. Auf den diversen Social Media-Kanälen des Turniers werden Fans und Zuschauer stetig und topaktuell auf dem Laufenden gehalten. In diesem Jahr steuert das Turnier mit den verschiedenen Kanälen auf 50.000 Follower zu und wäre damit das reichweitenstärkste ATP-Turnier Deutschlands im Socia Media-Bereich.

Infos:
www.bmwopen.de
www.muenchen.de
www.oberbayern.de
www.bayern.by

Written By
More from News Redaktion

Ski am Berg und Fahrrad im Tal

Die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental hat für Skifahrer und Nicht-Skifahrer interessante Pauschalen im...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.