Tennis-Spaß in „Der Post“

„Die Post Aktiv, Familie & Spa“ gilt für Tennisspieler als Hot-Spot.

Von Gerhard Fuhrmann

„DIE POST, AKTIV & SPA”, von der Familie Ronacher geführtes 4-Sterne-Superior-Hotel im Zentrum von BAD KLEINKIRCHHEIM, wird von Gästen nicht nur wegen seiner ruhigen Lage, sondern auch wegen dem mediterranen Klima geschätzt. In Kärnten, dem südlichsten Bundesland Österreichs, ist das Hotel seit Jahrzehnten eine Adresse für „Wiederholungstäter“ in Sachen Urlaub, die gerne die Nähe der Nockberge und Kärntner Seen suchen.

„Die Post Aktiv, Familie & Spa“ gilt für Tennisspieler als Hot-Spot.

Stamm- wie auch Neu-Gäste genießen den bequemen Komfort in den 94 Zimmern und die 2.400 qm  großen Entspannungs- und Wohlfühloase „PostSPA“. Dort heißt es: Schwimmen, Planschen und Relaxen in sechs geheizten Bädern und Pools sowie fünf Saunen.

Zum PostSPA gehören sechs geheizte Bäder und Pools sowie fünf Saunen.

Der Ladies-SPA und die finnische Baumhaussauna in den Wipfeln vor dem Saunapark mit Panoramablick und Baumdusche komplettieren das Wohlfühl-Ambiente. Weiters bietet das PostSPA professionelle Kosmetik-Treatments, individuelle Körperbehandlungen und wohltuende Massagen. Alle diese Entspannungs-Angebote sind separat für Kinder als auch mit den Eltern zusammen nutzbar. Die können dann auch noch das Fitness-Studio besuchen.
Vom Feinsten auch das „rund-um-die-Uhr“-Genuss-Angebot im Rahmen der Verwöhnpension. Gemütliches Frühstücken bis 12.00 Uhr mittags, anschließend Lunchbuffet und „Süße Stunde“ am Nachmittag. Wer seine Zeit im SPA verbringt, hat kurze Wege zum Wellness-Restaurant „Giardino“. Abends serviert die Küche Wahlmenüs oder Spezialitäten aus dem Kärntnerland.

Wie kriegt man die Genuss-Kalorien wieder weg? Beispielsweise beim Tennis. Die Tennissaison in “Der Post“ läuft fast das ganze Jahr hindurch von Mitte März bis Mitte November. Man spielt entweder auf sieben Sand- oder drei Hallensandplätzen. Die Außencourts sind für Hotelgäste umsonst – die Hallenstunde kostet 15 Euro. Wer während seines Urlaubs seine Schlagtechnik verbessern möchte, ist in der Tennisschule der beiden Trainer Jacob und Kevin Obergriessnig in besten Händen. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, Erwachsener oder Kind – für jeden Spielertyp haben die beiden den geeigneten Kurs.

Jacob (l.) und Kevin Obergriessnig leiten die Tennisschule der Post. Foto: Michael Huber | www.huber-fotografie.at

Auch der Tennis-Nachwuchs ist im Hotel gut aufgehoben. „Tennis 4 Kids“ heißt das Angebot für Kinder bis 15 Jahre und kostet 35 Euro für 45 Minuten und 160 Euro für 5 x 45 Minuten. Tennis Total “4 Kids” includiert 4 x 50 Minuten Gruppentraining mit Spielen, Leihschläger und Abschlussturnier für 80 Euro/Kind. Sportlicher geht es beim Tennis Jugend Camp vom 29. Juli bis 2. August 2019 zu, wo in Gruppen drei Stunden je Tag trainiert wird. Mit zusätzlichen Sportprogramm kostet das 5-Tages-Camp 150 Euro/Person.

Sport und Vergnügen stehen im Vordergrund zum einen beim Post Masters vom 17. bis 24. August 2019. Das gesellige Doppel Turnier mit Rahmenprogramm kostet 60 Euro/Person; zum anderen beim „Goldenen Herbst Cup“ vom 15. bis 22. September 2019. Die Tennis- Freundschaftswoche mit lustigen Doppel-Partien, gemütlichem Oktoberfest-Bieranstich und Rahmenprogramm kostet 60 Euro/Person.

Ambitionierte Spieler sollten sich den ITF Seniors Circuit – „45. Goldener Herbst Cup“ (Grad 1) – vom 3. bis 7. September 2019 vormerken, wo man sich mit internationalen Partnern messen kann.  Die Startgebühr für zwei Bewerbe kostet 85 Euro. Wer die ganze Woche bleibt, muss keine Startgebühr zahlen. Sollte das Equipment nicht vollständig sein – im Tennisshop gibt es Schläger, Bälle und Schuhe zum Leihen.

Aber nicht nur Tennis steht in der Post und in Bad Kleinkirchheim auf dem Programm. Zahlreiche Wanderwege und ein 750 Kilometer langes Streckennetz für Mountainbiker sorgen dafür, dass man die Nockberge auf „Schritt“ und „Tritt“ erkunden kann.

Mountainbiker im Biosphärenpark Nockberge. Foto: www.badkleinkirchheinm.com

Die wurden von der UNESCO mit dem Prädikat Biosphärenpark ausgezeichnet und verteilen sich auf die Länder Kärnten, Salzburg und Steiermark. Dort, wo die schönsten Wanderwege beginnen, halten die Bergbahnen. Die Biosphärenparkbahn Brunnach und die Kaiserburgbahn sorgen für einen bequemen Aufstieg. Golf ist auf dem 18-Loch Championsplatz Bad Kleinkirchheim und weiteren elf Anlagen in der Umgebung möglich – mit der Alpe Adria Golf Card gibt es dafür günstige Greenfees.

Die einheimische Skilegende Franz Klammer spielt oft auf den 18-Loch-Platz in Bad Kleinkirchheim. Foto: www.badkleinkirchheim.com

Damit Eltern die eine oder andere Aktivität ungestört genießen können, kümmern sich in der Kinderwelt der Post erfahrene Helfer um den Nachwuchs. Bereits ab drei Jahren werden die kleinen Gäste bei Spiel und Spaß bei Laune gehalten und auch die Größeren haben bei ihren Jugendprogramm drinnen und draußen jede Menge Abwechslung.

Infos:
www.diepost.com
www.badkleinkirchheim.com
www.kaernten.at
www.austria.info

 

Written By
More from News Redaktion

Golf & Tennis der Spitzenklasse

Golf hat auf Mallorca immer Saison. Eingebettet in die herrliche Landschaft Mallorcas...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.